Der samt und sonders e.V. ist eine Initiative für soziokulturelle Abenteuer. Wir wollen gestalten und diskutieren und notwendige Fragen stellen. Wir organisieren Veranstaltungen, probieren ungewöhnliche Konstellationen und interpretieren etablierte Formate neu.

Abenteuer führen auf Abwege, können auch mal schiefgehen. Aber sie hinterfragen dabei immer selbstverständlich Geglaubtes und zeigen festgefahrene Denkweisen. Sie holen uns aus dem Alltag und erneuern unseren Blick auf die Dinge. Wir suchen in Freiburg nach ungewöhnlichen Orten und neuen Ausdrucksformen für gesellschaftspolitische und soziokulturelle Themen, nach Abenteuern aller Art.

Wir verstehen uns als Ideenwerkstatt und Plattform, die in alle Richtungen denkt: Veranstaltungen, Design, Journalismus, Gestaltung, Bildende und Visuelle Kunst, Gesellschaftspolitik, Party, Musik, Literatur und und und.

Wir prüfen erprobte Formate und versuchen experimentelle Verbindungen: Literatur und Techno, Lichtinstallation und Sozialkritik, Theater und Teilhabe, politische Vorträge und lange Tafeln, Musik und Gewitter.

Wir schaffen Räume, Begegnungen und Momente. Wir verstehen uns als etwas das wächst, das Netze spinnt, das von allen für alle da ist. Eine kulturpolitische Initiative, die die Freiburger Subkultur in Vielfalt und Austausch fördert.

E-Mail
hello@samt-sonders.de

Vergangenes

(online) Lesung und Gespräch mit Olivia Wenzel „1000 Serpentinen Angst“

live auf Facebook. bauschen & biegen
Lesung
Mai
06

Bauschen & biegen #4 Lesung und Gespräch mit Juan S. Guse

Lesereihe
-
Kultur, Lesung
Okt.
25
2019

„nichts, was uns passiert“

Lesung und Gespräch mit Bettina Wilpert
Juli
18
2019

"Eure Heimat ist unser Albtraum" mit Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah

LESUNG
Inhaltliche Veranstaltung, Lesung
März
15
2019