KTS - Kulturtreff in Selbsverwaltung

Basler Straße 103
79100 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Am Donnerstag werden uns 3 Künstler*Innen auf ihrer "Resilience" genannten HipHop Tour in Freiburg besuchen und wir wollen die Chance nutzen mit ihnen über Umweltgerechtigkeit und die Rolle der Rechte von american natives in derzeitigen Umweltkämpfen in den USA diskutieren. Sei es beim Widerstand gegen Fracking oder derzeitigen Pipelineprojekten. Doch vor allem das Thema der Tour, "Resilience" wird Teil der Diskussion sein. Strukturen für einen nachhaltigen Aktivismus, die Rolle von Communitys und Spiritualität in den Betroffenen Gemeinden und für die Aktivist*Innen selbst wird teil der Diskussion, wie auch Unterschiede, Gemeinsamkeiten oder Kritik, die wir für eine derzeitige Antikohlebewegung in Deutschland daraus ziehen können.
Sprache: Englisch (Flüsterübersetzung spontan vor Ort nach Absprache)

Im Anschluss (21 Uhr) treten die 3 mit ihrer HipHop Tour auf:

Nataanii Means
Ist nicht nur umtriebiger Rapper, sondern auch Filmemacher und politischer Aktivist. Auf Touren durch Schulen, Unis und sonstwo auf der Welt setzt er sich für Menschenrechte, Umweltgerechtigkeit und die Rechte der american natives ein. Eines seiner Themen ist der Kampf gegen Fracking und andere Öl-Projekte in den USA, die verheerende Auswirkungen auf die native, sowie alle anderen betroffenen Communities haben.
http://NataaniiMeans.com
https://youtu.be/oWocnQfFMcI

Tufawon (2 for 1)
Wenn er dir davon erzählt, wie er versuchte im Sommer einen Apfel zu essen, der aber noch zu sauer war und er bis zum Herbst hätte warten sollen, ist das nicht ein Einsteigerkurs in Gärtner*innentalk sondern der Einstieg in seine Themen " hopes and dreams, spirituality and connectedness to the land, love, and the realities of the world we live in."
http://tufawon.com
https://www.youtube.com/watch?v=aGas0THSbqs

Micel.Be
Als DJ legt sie Jazz, Funk & Hip Hop auf. Revolutionary Soul könnte man das alles zusammen nennen. In Minneapolis hat sie eine eigene Crew mit drei weiteren womyn gegründet. Indigo Crew: "womyn empowerment and community celebration through music"
Ihr Ziel ist auch die Schaffung von "positive dance spaces" für Queere und Transgender Personen mit Musik und Awareness.