-

Als Künstler und Biologe schafft Brandon Ballengée transdisziplinäre Kunstwerke, die von seiner ökologischen Feld- und Laborforschung über Amphibien, Vögel, Fische und Insektenarten in übernatürlichen Umgebungen inspiriert sind. Systematische Forschungsmethodik findet in seiner Kunst Anwendung und umgekehrt. Sein „Ökosystemaktivismus“ umfasst partizipative Feld- und Laboruntersuchungen, die die Öffentlichkeit beteiligen. Seit 1996 konzentrieren sich Ballengées Forschung und ein Großteil seiner Kunst auf das Auftreten von Entwicklungsmissbildungen und Populationsrückgängen bei Amphibien und anderen kaltblütigen Wirbeltieren. Seit 2015 erforscht er die nach der Ölkatastrophe von Deepwater Horizon aus dem Golf von Mexiko verschwundenen Fischarten.

Dieser Vortrag findet wie geplant per Zoom statt und muss daher nicht wie so vieles andere im November abgesagt werden. Melden Sie sich an, um den Künstler kennenzulernen und Fragen zu seiner künstlerischen und investigativen Arbeit zu stellen.


Tickets: Jetzt registrieren

Brandon Ballengée
Künstler und Biologe, lebt und arbeitet in Louisiana
Mehr über Brandon Ballengée

Öko-logics. Die neuen Sphären der Welt - ein Kunst- und Veranstaltungsprojekt
Themen