JVA Freiburg

Hermann-Herder-Straße
79104 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Seit geraumer Zeit haben anarchistische und libertäre Gruppen in Freiburg die Tradition wieder aufleben lassen, zu Silvester ein Zeichen der Solidarität gegenüber den Gefangenen vor der JVA setzen. Auch dieses Jahr wird es eine Kundgebung am Knast geben, buntes Feuerwerk und inhaltliche Überraschungen. Kommt mit zur JVA und seit laut mit uns: Power durch die Mauer!

Wie hier draußen angesichts der kapitalistischen Verblendung und Autoritarisierung auch nur ein anderer Knast herrscht, sind drinnen auch Feind*innen der Freiheit; wie ein Abbild der kranken Gesellschaft von Macht und Dominanz. Und der Knast fördert oftmals die Reaktion, ist keinenfalls ein Korrektiv oder heilt die sozialen Probleme. Der Knast ist ein Unterdrückungs- und Racheinstrument. Drinnen wie draußen gilt es die Unterdrücker*innen zu bekämpfen – zahlreiche Rechte sind auch innerhalb der Knäste systemisch in ihrer Reorganisierung gefördert. Auch im Knast ist feministischer, antirassistischer und antifaschistischer Kampf von Nöten. Gefängnisse sind Ausdruck des Klassenkampfs von oben und dienen der Stabilisierung ausbeuterischer Verhältnisse. Hiergegen sind wir laut und wütend. Hiergegen richtet sich unser Kampf. Wir wollen den Knasties die weiter für eine bessere Zukunft und gegen die Herrschaft einstehen viel Kraft für die Zeit in Gefangenschaft und darüber hinaus wünschen. Kommt mit uns um 18 Uhr zur Südmauer der JVA, Hermann-Herder-Straße, Institutsviertel.

Freiheit für alle sozialen und politischen Gefangenen!

Antiknast-Gruppe – Libertäre Kommunist*innen

Hinaus zur alljährlichen Kundgebung für eine Gesellschaft ohne Knäste!
Themen