Slowclub

haslacherstraße 25
79115 Freiburg
Deutschland

Autobahn
Was hätte Martin Hannett getan? Abgesehen davon, dass er sich mit Drogen vollpumpte, irgendwann 165 Kilo wog und bereits mit 42 an einem Herzinfarkt starb? 
Fragten sich Autobahn offensichtlich anlässlich ihres Debüts „Dissemble“ im Jahr 2015, das den rohen, maßgeblich auf den stilbildenden britischen Produzenten zurückzuführenden Manchester-Post-Punk von Joy Division schlappe 70 Kilometer weiter nördlich ins zugige Leeds verlegte – wie es bereits die benachbarten Kollegen Eagulls vorgemacht hatten. 
Auch mit ihrem neuen Album „The moral crossing“, welches im November 2017 erschien, bleiben Autobahn tief in den grauen Industriegebieten ihrer Heimat und in der Ästhetik der eingehenden achtziger Jahre verhaftet – mit der Gitarre als Stachel im Fleisch der Trostlosigkeit. 
„Take it from me / You’ll all be forgotten“, mahnt Sänger Craig Johnson im polternden „Obituary“ – merke also: 
Das Leben ist hart, aber es geht vorbei. 
Schlage Krach, solange Du kannst.

Weitere Infos:
www.autobahnmusik.co.uk
www.facebook.com/ autobahnmusik
www.soundcloud.com/autobahnmusik

Nicotine Nerves
Das Duo Nicotine Nerves aus Aarhus/Dänemark, das aus dem Sänger und Gitarristen Rasmus Rankenberg Madsen und Schlagzeuger Frederik Nielsen besteht, liefert auf ihrer ersten EP einen Wirbelsturm unruhiger und hart rockender Songs. Der Sound ist wie eine Mischung aus Grunge, Garage und Punk, wo eine schwere Laune und eine lärmende Attitüde die Songs mit einer signifikanten Kante, Melodie und Intensität tragen. Denkt man Nirvana und an die White Stripes ist man schon recht nah dran. Schnörkellos und in-your-face! Und Nirvana ist tatsächlich eine der inspirierenden Quellen zusammen mit anderen Größen wie Pixies und Ty Segall.
Ihr Debüt gaben Nicotine Nerves 2015.  2017 folgte die 12 „Vinyl EP auf dem Label Middle Ear Recordings.

Weitere Infos:
www.facebook.com/NicotineNerves

Eintritt: € 12,00 | € 10,00 (für Mitglieder)

 

Konzert | Industrial Post Punk, Garage Rock
Type of Event