Rathausplatz

Rathausplatz
79098 Freiburg
Deutschland

Am Samstag finden anlässlich des Angriffskrieges der Türkei auf Rojava Demos in Freiburg (16h Rathausplatz) und Köln (10h Ebertplatz) statt.

Wem also Köln zuweit ist: kommt um 16h zum Rathausplatz, bringt Freund*innen, Pferde, Kaugummis - einfach alle und alles mit.

Wer sich für eine Mitfahrgelegenheit im Bus nach Köln interesssiert: mailt uns!

Schon im Vorfeld zur Demo in Köln zeichnet sich ab, dass die Organe des deutschen Staates weiterhin dem türkischen Regime dienstbar sind: Selbst die Verpflegung der bundesweit Anreisenden, sei es kostenlos, sei es mit Unterstützung des Roten Kreuzes wird nicht genehmigt. Damit sinkt das Niveau der Anmeldebehörde in Köln unter jede Karnevalsveranstaltung! Man darf gespannt sein, ob auch die Kölner Gerichte dieses Niveau unterschreiten - es wäre nicht das erste mal.

_________

Die Ereignisse überschlagen sich: jede Stunde kommen neue schlimme Nachrichten aus Afrin - und aus Deutschland. Die BRD hat die Leo2 geliefert, mit denen vor zwei Jahren Cizre bombardiert wurde und mittlerweile Menschen in Afrin umgebracht werden. (https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7508/) Die einzige, die davon nichts wissen will ist die Bundesregierung. (http://www.taz.de/Ruestungsdeal-mit-der-Tuerkei/!5476002/)

Aber sie ist wohl auch die einzige, der der Artikel 26 (1) ihres Grundgesetzes unbekannt ist: " Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen." Auch Firmen aus Freiburg sind beteiligt, z.B. Northrop/Litef, welche auf ihrer Webseite damit wirbt, Teile für den Leo2 herzustellen (z.B.: http://www.northropgrumman.litef.com/unternehmen/unternehmenschronik.html, abgerufen am 22.1.2018) Wir werden angesichts dieser Verbrechen nicht schweigen und unseren Protest auf die Strasse tragen: diese Woche jeden Tag.


Sofortiges Ende der militärischen Aggressionen!
Stopp den Besatzungsversuchen durch die Türkei in Nordsyrien!
Abbruch der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zum türkischen Regime!