Müllheim: Bürgerhausparkplatz

Bei den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU und der SPD zur Bildung einer neuen Regierung wurde die Aufgabe der nationalen Klimaziele bis 2020 entschieden. Wirksame Maßnahmen zum Schutze unseres Klimas und zur Reduzierung der CO2 -Emissionen sollen auf spätere Jahre verschoben werden.
Der Klimawandel ist kein drohendes Szenario einer fernen Zukunft.

Klimawandel ist im Gang. Nicht nur am Nordpol und in Kalifornien, sondern auch hier bei uns im Markgräflerland. Obstbau und Weinbau haben massive Verluste durch Spätfröste und Kirschessigfliegen, gärtnerische Kulturen werden durch neu eingewanderte Insekten bedroht, im Ackerbau muss intensiv beregnet werden um die Kulturen in Trockenzeiten zu retten und Bienen sind durch zu milde Winter in ihrer Winterruhe gestört:

Wir alle spüren die Folgen der Klimaveränderungen.
Sie beeinträchtigen schon heute massiv unsere Arbeit und bedrohen langfristig unsere Existenzen.

Wir haben den Auftrag, unsere Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln zu versorgen. Der Schutz des Klimas und der Lebensgrundlagen sind elementare Voraussetzung, dass wir mit unseren bäuerlichen Betrieben auch in Zukunft dieser Aufgabe gerecht werden können.

Darum fordern wir von unserer künftigen Regierung verstärkte Maßnahmen zum Schutze unseres Klimas. Ein resigniertes Aufgeben ist keine Option!
Wir setzen ein deutliches sichtbares Zeichen und gehen auf die Straße.
Mit unseren Traktoren, mit Fahrrädern, mit vielen Transparenten, die unsere Forderungen tragen.
Mit einem Schlepperkorso machen wir auf unsere Situation in der Landwirtschaft aufmerksam.

Sonntag, den 14. Januar 2018 um 5 vor 12 ( !) , 11:55 von Müllheim nach Heitersheim
Treffpunkt in Müllheim: Bürgerhausparkplatz ab 11:00 Uhr

Ziel in Heitersheim: Parkplatz beim Schwimmbad / Malteserschloss

Bitte beteiligt Euch zahlreich. Sprecht Eure Berufskollegen mit an. Meldungen über Eure Teilnahme erleichtern uns die Organisation.

Trecker-Korso - Wir Bauern haben mehr zu verlieren als nur eine nächste Wahl!