3. Sonntag im Monat um 16:00 Uhr
g19

Gartenstraße 19
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Wir treffen uns ab sofort an jedem 3. Sonntag im Monat um 16 Uhr zum Kaffee-trinken in der G19. Aber wir treffen uns auch um über die aktuelle Mieten- und Wohnpolitik zu reden und uns zu organisieren.Wir treffen uns damit es weniger Leerstand und eine solidarischere Perspektive in Fragen des Wohnraums gibt. Wir kommen zusammen um uns auszutauschen und uns zu vernetzen – gegen Gentrifizierung und den Ausverkauf dieser Stadt.

Wir besetzen Häuser weil sie leer stehen.
Wir besetzen Häuser um mittags, zum Frühstück, zahlreich zu sein. Wir besetzen Häuser, um das Privateigentum loszuwerden. Wir besetzen Häuser, damit wir nicht unser Leben verlieren um Mieten zu verdienen. Wir besetzen Häuser, um Mauern niederzureissen und soziale Beziehungen zu verändern. Wir besetzen Häuser um unsere eigenen Maurer*innen, Architekt*innen, Klempner*innen, Gärtner*innen und Schreiner*innen zu sein. Wir besetzen Häuser, weil uns das Leben in den Silos schrecklich langweilt. Wir besetzen Häuser, weil wir nicht an das Gesetz glauben. Wir besetzen Häuser, weil wir keine Regulierungsbehörden und deren Regeln haben wollen. Wir besetzen Häuser nicht nur, um die Miete nicht zu zahlen, sondern auch, um diejenigen, die mit Mieten ihren Profit machen, zur Kasse zu bitten. Wir besetzen Häuser, so dass unsere Einzelkinder viele Brüder und Schwestern haben. Wir besetzen Häuser, weil ein von Bänker*innen bevölkertes Stadtzentrum eine Qual ist. Wir besetzen Häuser, weil wir Häuser besetzen.

Eine Einladung an alle Rebell*innen dieser Stadt

Interessens-Gemeinschaft Hausfriedensbruch

Treffen gegen Leerstand und für solidarische Perspektiven
Themen
Type of Event