Max Stirner - Eine Hinführung

Wo: susi-bewohner*innentreff
 Bibliothek
Wann:17.09.17 um 17:00 Uhr
Was:inhalt
Kurz:Vortrag & Diskussion

17. September // 17 Uhr // Bibliothek im SUSI-Café (Vaubanallee 2)

Holger erzählt von seiner Beschäftigung mit Max Stirner und gegenwärtigen Autoren, die sich auf ihn beziehen. Stirner wendet sich in seinem 1844 erschienenen Buch "Der Einzige und sein Eigentum" sowohl gegen Marx's Konzeption des Kollektiven wie auch der liberal-humanistischen-kapitalistischen Konzeption des "freien Menschen". Beide beschreibt er als "fixe Ideen", unter welchem ich mich und du dich unterordnen sollst. Als gemeinsames Feindbild von Kommunisten und Kapitalisten dient dabei der "Egoist", der ja nur "seine" Sache und nicht etwa eine große, heilige Sache verfolge.

... darüber und, je nach Interesse, über andere damit verbundene Geschichten wird es im gemeinsamen Gespräch gehen...